Die 15 Thesen zur kulturellen Integration auch Thema der deutsch-französischen Regierungskonsultationen

Kulturstaatsministerin Grütters überreicht Thesen der Initiative kulturelle Integration an französische Kulturministerin Nyssen

Berlin, den 13.07.2017. Anlässlich der deutsch-französischen Regierungskonsultation überreichte Kulturstaatsministerin Monika Grütters MdB ihrer Amtskollegin Françoise Nyssen heute die „Fünfzehn Thesen zu kultureller Integration und Zusammenhalt“. Die fünfzehn Thesen wurden in der Initiative kulturelle Integration erarbeitet.

 

Der Initiative kulturelle Integration gehören 28 Organisationen und Institutionen aus der Zivilgesellschaft, den Sozialpartnern, den Kirchen und Religionsgemeinschaften, den Medien, den kommunalen Spitzenverbänden und den Ländern an. Initiatoren der Initiative kulturelle Integration sind der Deutsche Kulturrat, Die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien, das Bundesministerium des Innern, das Bundesministerium für Arbeit und Soziales und die Beauftragte der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration.

 

In den fünfzehn Thesen werden unverzichtbare Grundlagen des Zusammenlebens beschrieben und aufgezeigt, dass Integration alle Menschen betrifft. Gesellschaftlicher Zusammenhalt kann weder verordnet werden, noch ist er allein eine Aufgabe der Politik.

 

In ihren Thesen unterstreicht die Initiative kulturelle Integration, dass der europäische Einigungsprozess nicht nur ein Garant für Frieden in Europa und eine wichtige Grundlage für Wohlstand und Beschäftigung ist, sondern er steht zugleich für kulturelle Annäherung sowie für gemeinsame europäische Werte. Die Mitglieder der Initiative kulturelle Integration formulieren: „wir wollen ein einiges Europa“.

 

Der Geschäftsführer des Deutschen Kulturrates und Moderator der Initiative kulturelle Integration, Olaf Zimmermann, sagte: „Kulturelle Integration und gesellschaftlicher Zusammenhalt betreffen nicht nur Deutschland, sondern alle europäische Länder. Ich freue mich sehr, dass Kulturstaatsministerin Monika Grütters dieses wichtige Thema und die fünfzehn Thesen in die deutsch-französischen Regierungskonsultationen eingebracht und sie der französischen Kulturministerin überreicht hat. Es ist ein sehr positives Signal, dass auch zu diesem Thema der deutsch-französische Austausch klare Impulse aussendet.“